Mental-Diät… eine positive & deliziöse Strategie

Konstruktiv, kreatives 10 -Tages Programm

Sich bei diesem interessanten Wetter mental sonnige Gedanken zu machen, ist gar nicht so einfach.

Hier kommt das passende 10 Tages-Programm
(nach Fox/Robbins) um mieser Laune,
Grau-Gegrummel, Ärger, Problemdenken, Selbstmitleid oder Antriebsschwäche vorzubeugen und sich positiv selbst zu versorgen.

Hinderliche Gedanken wie: „das geht gar nicht“, „das kann ich nicht“, „ja, aber“… sind die kalorienreichen, frustfettenden Happen der mentalen Ernährung.

Jetzt geht es darum 10 Tage lang den mentalen Ernährungsplan umzustellen, und sich gesundheitsbewusst auf allen Ebenen mit positiver, lebensbejahender Kost zu füttern…

Das köstliche Mental-Menü:

Öffne Deinen Geist die nächsten 10 Tage bewusst für konstruktive, positive, beglückende und förderliche Gedanken.

Wenn Du merkst, dass Deine Gedanken ins Negative abdriften, durchbrich dieses Muster. Finde sofort eine positive, förderliche Frage und lenke Dein Denken bewusst und klar in eine andere Richtung. Atme tief ein und aus, komme im Jetzt an. Schalte kurz auf Sinne um (Was nimmst Du jetzt gerade wahr… visuell, auditiv, kinästethisch, olfaktorisch, gustatorisch?) Dann kommst Du ganz fix wieder in einem positiven inneren, emotionalen Zustand an.

Hilfreiche, klärende Fragen…

  • Was kann ich jetzt daraus lernen?
  • Was ist das Gute daran?
  • Welches Geschenk liegt hin dieser Situation / diesem Moment verborgen?
  • Was kann ich jetzt verändern?
  • Wie kann ich mir jetzt etwas Gutes gönnen?
  • Wie kann eine Lösung für mich aussehen?
  • Was kann jetzt konkret mein Wohlbefinden steigern?

Verharre nicht länger als 2 Minuten in einem problemfokussierten Zustand. Wenn doch, dann genieße ihn. Solltest Du Dich länger als 5 Minuten an negativen Gedankengängen laben oder Dich an fetten Frustbrocken festbeißen, dann starte von vorne mit Deiner Mental-Diät. unabhängig davon, wie viele Tage du schon erfolgreich geschafft hast.

Mache es Dir während der 10 Tage morgens richtig gemütlich und stimme Dich bewusst auf den Tag ein.

Fragen zur Tageseinstimmung

  • Für was / wen in meinem Leben bin ich dankbar?
  • Was erfüllt mich und gibt mir und meinem Leben einen Sinn?
  • Wen oder was gibt es in meinem Leben, den / das ich liebe?
  • Was bereitet mir Freude und beglückt mein Herz?
  • In welcher Form kann ich mir heute etwas Gutes gönnen und mein Wohlgefühlt steigern?
  • Was kann ich tun, um meinen Wünschen / Zielen näher zu kommen?

(Geh mit einer lockeren Einstellung an die Sache ran. Es muss nicht immer die ganz große Antwort sein. Wenn Du gerade Deine Katze am meisten liebst und froh bist, dass Dein Kaffee richtig lecker ist, dann ist das absolut o.k.)

Fragen zum Abend

(nach Robbins)

  • Was war neu; was habe ich heute an Erfahrungen dazu gewonnen?
  • Was hat mich bereichert?
  • Welche Perspektiven haben sich mir eröffnet?
  • Was habe ich mir heute Gutes gegönnt?
  • Was hat mir Freude bereitet?
  • Wem habe ich eine Freude bereitet?
  • Wer hat sich über mich gefreut?
  • Was habe ich  heute getan um meinem (Wünschen) Zielen näher zu kommen?

Richte Dich in diesen 10 Tagen der Mental-Diät bewusst auf Lösungen aus und fördere Dein Wohlbefinden auf allen Ebenen (Körper, Geist, Seele)

Nach 10 Tagen hast Du Dich und Dein Gehirn vielleicht ein Stückchen umprogrammiert und neue Bahnen angelegt. Alte Muster konntest Du häppchenweise unterbrechen und eventeull hast Du neue Strategien entwickelt, um von selber die eigenen Zustände zu verändern. Du hast ja schließlich die Wahl, was Du denken und fühlen willst! Also erlaube Dir experimentierfreudig zu sein…

Zurück